Seminardetails

 Hochschulseminare  * Coaching * Moderation

Projektmanagement

Projektarbeit ist ein fachübergreifendes Arbeitsverfahren mit speziellen Regeln, das in den vergangenen Jahren immer größere Bedeutung bei den so genannten "betrieblichen Leistungserstellungsprozessen" bekommen hat. Daneben entfaltet diese Arbeitsform auch Wirkungen auf die Organisations- und Personalentwicklung eines Unternehmens. In dem 2-tägigen Seminar sollen sowohl die verschiedenen Regeln und Phasen des Arbeitens in Projekten als auch die pädagogisch-organisatorisch relevanten Entwicklungselemente dieses Arbeitsverfahrens erarbeitet werden. Des Weiteren wird auf die Probleme und Lösungsansätze zu einem effizienten Multiprojektmanagement in Verbindung mit unternehmensweitem Zielmanagement eingegangen. Ziel ist es, den Studierenden die Anforderungen, Grundlagen und Wirkungen von Projektmanagement in der betrieblichen Praxis zu vermitteln.

Grundlagen der Personalentwicklung

Studierende werden in diesem Seminar die verschiedenen Aufgabenfelder der Personalentwicklung von der Mitarbeiterbeschaffung bis zur Führungskräfteentwicklung, den Zusammenhang von strategischer Unternehmensplanung und Kompetenzentwicklung, verschiedene Instrumente zur Makro-Mikrodidaktik der betrieblichen Weiterbildung und Instrumente wie z.B. das Mitarbeitergespräch als Teil des Zielmanagementprozesses praxisnah erarbeiten

Assesssment-Center

Ziel dieser Veranstaltung ist es, am Beispiel eines, als Planspiel organisierten Assessment-Centers handlungsorientierte Beurteilungs- und Personalauswahlverfahren kennen und AC-typische Übungsteile in ihrer Aussagekraft einschätzen zu lernen. Daneben soll die Bedeutung des Instruments für die innerbetriebliche Personalförderung sowie für Konsensfindungsprozesse in Organisationen deutlich werden. Alle Studierenden erhalten ein individuelles Feedback zu ihren für das Planspiel erstellten Bewerbungsunterlagen Schließlich haben die Studierenden die Gelegenheit zur eigenen Kompetenzeinschätzung und zur Planung ihrer zukünftige Kompetenzentwicklung auf Basis der Seminarerfahrungen. Das Seminar wird als 2-3 Tage-Block angeboten.

Wissensmanagement

Wissen zu generieren, zu überliefern und zu vermitteln gehört unbestritten zu den Kernkompetenzen von Hochschulen. Indem die Bedeutung von Wissen als Produktivkraft zunehmend auch bei strategischen Entscheidungen über betriebliche Weiterentwicklungsoptionen eine wesentliche Rolle spielt, wurden in den vergangenen Jahren unternehmensbezogene Ansätze und Modelle entwickelt, die auch geeignet sind, den Umgang mit Wissenbeständen an den Hochschule neu zu überdenken.

Wissensmanagement in diesem Sinne zielt darauf, Erfahrungen aus Wissensgenerierungsprozessen wie auch neu entstehendes Wissen zu sichern, den Organisationsmitgliedern verfügbar zu machen und dadurch Qualitäts- und Leistungssteigerungen zu erreichen.

Im Seminar werden die Prozesse des Wissensmanagements, die hierfür notwendigen Methoden und theoretischen Konzepte vermitteln. Anhand von Übungen wird sichtbar, was Wissensmanagement konkret in der betrieblichen wie auch der hochschulischen Praxis heißen kann.

Teamarbeit / Gruppenarbeit

Teamarbeit als Arbeitsform steht einerseits im Fokus von Leistungserwartungen im Blick auf betriebliche Produktivitätssteigerung und einer schrittweisen Enthierarchisierung von Geschäftsprozessen. Andererseits fehlen vielfach grundlegende Qualifikationen zur Gestaltung von Teamprozessen, da weder Schulen noch Hochschulen die hierfür notwendige Kompetenzentwicklung kontinui ierlich fördern. Vor diesem Hintergrund verfolgt dieses Seminar folgende Ziele: Chancen und Risiken von Teamarbeit erkennen, Anforderungen an Teamarbeit als Methode analysieren, sinnvolle Problemstellungen für Teamarbeit ermitteln und Phasen von Teamarbeit methodisch gestalten lernen.

Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen in der Wirtschaft

Das Seminar unterstützt Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften bei der Suche nach geeigneten beruflichen Aufgaben und Positionen im Bereich der freien Wirtschaft. Im Rahmen des Seminars haben die Teilnehmenden Gelegenheit, Berufsalternativen auf der Basis von Kompetenzprofilen zu konzipieren.Sie klären ihre eigenen beruflichen Erwartungen in einem Selfassessing-Prozess. Anschließend werden Wege erarbeitet, die eine systematische Kompetenzentwicklung auf die angestrebten beruflichen Schwerpunkte zum Ziel haben.

Copyright Dr. Wolfgang Werth 2012-2017